Juckende Pusteln wie Mückenstiche

juckende Pusteln Mückenstich
juckende Pusteln Mückenstich Googlesearch

Juckende Pusteln wie Mückenstiche – was ist das?

Du stehst morgens auf und es sind viele kleine juckende Pusteln wie Mückenstiche auf deiner Haut, dann fragst du dich natürlich was ist das? Es gibt verschiedene Möglichkeiten welches Ungeziefer im Bett diese Bisse und Stiche am ganzen Körper verursachen kann und du musst der Sache auf den Grund gehen!

Wenn deine Haut so aussieht

  • rote Punkte am Körper
  • juckende Pusteln auf der Haut
  • Quaddeln und Stichstellen
  • kleine Schwellungen…blutige Stellen?
    dann lies hier unbedingt weiter weil es einige gefährliche Parasiten beim Menschen gibt!

Soforthilfe bei Stichen  von Insekten und Ungezieferbissen Tipp:

Ein Hitzestift hilft sofort bei der Schmerzlinderung und stoppt Schwellungen durch die Unterbrechung der Histaminkette. Das perfekte Rezept bei der Stich und Bissbehandlung ist die Kombination von Hitze & Kühlen!

Angebot
bite away - Elektronischer Stichheiler gegen Juckreiz, Brennen, Schmerzen und Schwellungen bei... Schädlingsbekämpfung Tipp
  • bite away ist ein elektronisches Gerät zur äußerlichen Behandlung...
  • Gegen Juckreiz, Schmerzen und Schwellungen verursacht durch...
  • bite away Insektenstift wirkt nur mit konzentrierter Wärme und ist...

Letzte Aktualisierung am 10.08.2020 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API/Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Juckende Pusteln – sind das Mückenstiche?

Kleine rote Punkte auf der Haut müssen nicht unbedingt Mückenstiche sein. Es ist gut möglich das es sich um Bisse und Stiche von anderen Parasiten die zum Beispiel im Bett (Bettzeug, Bettkasten, Bettmatratze) lauern können.

Bettwanzen sind die häufigsten Parasiten in den Betten die weltweit auftauchen und können juckende Quaddeln und Pusteln die aussehen ähnlich wie Mückenstiche verursachen können.

Kühlgel kann Juckreiz reduzieren – Hemmung von Histamin ist das Geheimnis der Stichbehandling!

Angebot
Fenistil Gel, 30 g Gel Schädlingsbekämpfung Tipp
  • Wirkstoff: Dimetinden
  • bei Sonnenbrand, leichten Verbrennungen und Insektenstichen
  • Gel zum Auftragen auf die Haut

Letzte Aktualisierung am 10.08.2020 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API/Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Auch Milbenbisse fallen in dieses Spektrum der Hautstiche die sich besonders durch Jucken, Nässen und pustelhaftes Auftreten bemerkbar machen. Dabei sind Krätzemilben die Hauptursache für juckende Stiche und Bisse auf der Haut.

Kein Mückenstich – Milbenbisse oder Wanzenbisse?

Es gibt viel Ungeziefer  im Bett was ähnliche Symptome und typische Anzeichen auf dem menschlichen Körper hinterlässt. Trotzdem ist es wichtig zu klären um welche Schädlinge es sich handelt weil man nur dann effektiv und mit den richtigen Maßnahmen die Parasiten im Bett bekämpfen kann.

Beim genauen Hinschauen erkennt man schon allerhand und wer eine Lupe oder ein Taschenmikroskop hat, der sollte damit zuerst die betroffenen Hautstellen untersuchen. Sind die juckenden Pusteln die wie Mückenstiche aussehen tatsächlich durch nächtliche Stiche von Mücken verursacht, dann ist es ein kleines Problem und mit Mitteln gegen Insektenstiche (Hitzestift und Kühlgels) kann man den Juckreiz schnell lindern.

Auch die Mücken die vielleicht das Schlafzimmer besetzt haben kann man tagsüber oft gut an Wänden, Gardinen und auf Schränken sitzen sehen. Mit einer Fliegenklatsche oder einem Tuch lassen sich die Mücken gut abtöten. Zur Vorbeugung kann man auch ein Ultraschallgerät gegen Ungeziefer anschaffen und dann sollte die Mückenplage gerade in heißen Sommernächten geringer ausfallen.

Milbenbiss oder Mückenstich?

Ein Milbenbiss sieht zwar ähnlich aus wie ein kleiner Mückenstich und verursacht ebenfalls einen Juckreiz aber bei genauem Betrachten der Bisse und Stiche erkennst du einfach einen Unterschied.

Milbenbisse sind nicht so vereinzelt wie ein Mückenstich und die juckenden Pusteln sind oft dicht nebeneinander angeordnet. Mit einem Taschenmikroskop oder einem Vergrößerungsglas erkennt man richtige Gänge die typisch für das Auftreten von Krätzemilben sind.

Die Milbenbisse selbst bilden auch Quaddeln wenn man kratzt und können leicht blutig und schorfig werden. Wenn das passiert ist es nicht ungefährlich weil aufgekratzte Stellen immer Eintrittsort für Infektionen sein können. Krätzmilben selbst sind kleine schwarze Punkte die sich bewegen und unter der Oberhaut ihre Eier legen.

Genau hier liegt das Problem für eine schnelle Ausbreitung und Vermehrung. Darum schau genau hin wenn dich juckende Pusteln wie Mückenstiche plagen und unternimm sofort etwas bei einem Krätzebefall und gegen die Milbenbisse.

Wanzenbiss oder Mückenstich?

Auch Bettwanzen sind nicht ungefährlich weil es nicht nur ein unangenehmer Gedanke ist mit diesen Biestern zu nächtigen sondern sie sich schnell ausbreiten und auch juckende Pusteln die aussehen wie Mückenstiche verursachen.

Doch auch bei einem Wanzenbiss sieht man bei genauer Betrachtung einen Unterschied zu Mückenstichen ganz gut. Das Hautbild ist mit Quaddeln besetzt und da die Bettwanzen zu 99% auch im Bett wie der Name bereits verrät sitzen, können auch unter der Bettdecke auf dem Bettlaken eindeutige Wanzenspuren die Ausbreitung dieser Ungezieferart im Bett verraten.

Ein süßlicher unangenehmer Geruch und die Hinterlassenschaften der Wanzen (Exkremente) die rötliche Krümel sind weisen eindeutig auf Bettwanzen und Wanzenbisse hin.

Genau wie bei der Hautkrätze durch Milbenbisse ist es bei den Wanzenbissen wichtig sofort mit der Bekämpfung der Parasiten zu starten. Lies hier die Tipps wie man am schnellsten vorgehen kann wenn man juckende Pusteln die aussehen wie Mückenstiche aber keine sind vorgehen muss, damit das Ungeziefer aus dem Bett und der Wohnung schnellstens verschwindet.

Milbenbiss Wanzenbiss oder Mückenstich - juckende Pusteln was ist das?
Milbenbiss Wanzenbiss oder Mückenstich – juckende Pusteln was ist das? Bild zeigt Milbenstadien 1-4

10 Tipps gegen juckende Pusteln die aussehen wie Mückenstiche

Wichtig ist immer bei einem Ungezieferbefall nicht lange zu warten sondern SOFORT das richtige gegen die Schädlinge zu unternehmen. Deshalb hier meine Tipps wie du effektiv und nachhaltig vorgehst damit das Parasitenproblem bald ausgestanden ist. Da die Vorgehensweise bei Milbenbiss und Wanzenbiss ähnlich ist kann man das auch hier allgemein formuliert zusammenfassen.

#1 Schau genau hin – Unterschied Mückenstich vs. Milbenbiss und Wanzenbiss

Schau genau hin und untersuche deine juckenden Haustellen genau auf Aussehen und typische Merkmale von Milbenbiss und Wanzenbiss wie oben beschrieben. Nutze dafür eine Lupe oder ein Taschenmikroskop wenn du die winzigen Stichstellen und eventuelle Parasiten unter der Haut (Krätzmilben) mit bloßem Auge nicht erkennst.

Beim Verdacht auf Bettwanzen schau dir auch das Bett an und mache den Geruchstest. Wenn rostbraune Krümel, blutige Flecke und ein süßlicher Geruch bemerkt werden dann sind es wahrscheinlich Bettwanzen die deine Pusteln und Stiche die wie Mückenstiche aussehen verursacht haben!

#2 Handle schnell und SOFORT!

Wenn es sich heraus stellt dass deine Pusteln keine harmlosen Mückenstiche sind dann musst du sofort und ohne zeitliche Verzögerung handeln. Nur eine sofortige Bekämpfung von Parasiten beim Menschen kann auch gelingen. Wenn man zu lange wartet dann können die Schädlinge derart schnell ausbreiten dass eine Bekämpfung nur mit Arzt und Kammerjäger gelingt.

Damit es nicht dazu kommt ist auch eine große Sorgfalt und Konsequente Abarbeitung aller wichtigen Maßnahmen wichtig. Nur wenn du gründlich reinigst, alle Textilien und Bettzeug wechselst und wäscht dann gibt es einen Erfolg. Hierbei ist es wichtig zwei Bekämpfungssäulen gleichzeitig anzufassen. Lies gleich welche das sind!

#3 Bekämpfung durch Behandlung und effektive Reinigung

Die zwei Säulen bei der Bekämpfung von Ungeziefer im Bett und in der Wohnung wenn es sich um Milben und Wanzen handelt sind immer nötig.

Zum einen muss man natürlich die Haut behandeln und das Jucken stillen aber auch bei Krätze mit einem wirksamen Antiscabiosum lange genug waschen damit eine Vermehrung unterbunden wird. Entsprechende Mittel zur Behandlung von Hautkrätze listen wir hier.

Die zweite Säule ist die äußerst gründliche Reinigung der gesamten Wohnung, aller Textilien, Kleidungsstücke und tägliches Wechseln und heiß waschen (minimum 60 Grad) der Bettwäsche!

Vorbeugend kann das Bett auch mit speziellen Milben-Schutzbezügen ausrüsten aber so lange noch ein Schädlingsbefall vorhanden ist muss täglich gewechselt werden. Denke gerade wenn Kinder im Haushalt leben auch an Plüschtiere, Kuscheldecken und Kissen die im gesamten Wohnbereich vorhanden sind.

#4 Heiß genug die Wäsche waschen – Milben und Wanzen abtötet

Ich gebe zu es ist aufwendig und zeitintensiv wenn man ein Milben oder Wanzenproblem zu Hause hat. Trotzdem sind die Schritte nötig um eine Ausbreitung und dauerhafte Erkrankung daran zu verhindern.

Darum müssen Textilien und vor allem das Bettzeug heiß genug gewaschen werden. 60 Grad sollte die Waschtemperatur mindestens betragen. Außerdem kann man spezielle Waschmittel gegen Milben und Bettwanzen der Wäsche zugeben um sicher zu gehen dass die Parasiten und alle Eier und Larven auch nachhaltig abgetötet werden.

#5 Gefrierschrank nutzen – Kuschelsachen einfrieren!

Wie wir wissen kann man nicht alle Textilien so heiß waschen wie es bei der effektiven und dauerhaften Beseitigung von Ungeziefer in der Wohnung nötig ist. 60 Grad sollten es beim Wäsche waschen wie bereits geschrieben mindestens sein. Nur diese Temperaturen beim Wäsche waschen garantieren auch dass alles abgetötet wird was nicht in unsere Betten gehört!

Alle anderen Sachen kann man alternativ auch bei Minusgraden wie sie in einer Gefriertruhe herrschen einfrieren. Gerade Kuscheltiere, kleinere Kissen und ähnliches eignen sich dafür ganz gut.

Aus hygienischen Gründen packe die Sachen in Tüten und dann mindestens 3 Tage einfrieren dann sollten alles lebensfähigen Insekten sowie Eier und Larven abgestorben sein.

#6 Müllsäcke nutzen – 14 Tage Quarantäne für die Sachen!

Wenn nun weitere Textilien und Gegenstände die man mit den oben aufgeführten Maßnahmen zur Ungezieferbekämpfung bei Wanzenbissen und Milbenbissen nicht durchführen kann  vorhanden sind, dann kann man Müllsäcke oder besser noch spezielle Säcke die luftdicht also vakuumiert verschlossen werden können. Da hier nicht die Temperaturen zum Abtöten der Parasiten genutzt werden können müssen die Lagerdauer und der Sauerstoffentzug als probates Mittel für die endgültige Abtötung genutzt werden.

#7 Regelmäßige Kontrolle – Jedes Ei kann den Kreislauf aktivieren

Es ist nicht in drei Tagen schon alles verschwunden aber bei konsequentem Handeln und gründlichem Befolgen von Reinigung und Hautbehandlung sollte nach 14 Tagen kein Ungeziefer mehr vorhanden sein.

Die Hautstellen können mitunter auch etwas länger zum Abheilen benötigen. Wichtig ist auf alle Fälle dass man regelmäßig den Fortschritt bei der Behandlung und Bekämpfung kontrolliert. Es ist nervig und zeitaufwendig aber es lohnt sich.

Das Hauptproblem beim Kampf gegen Parasiten beim Menschen ist es dass die effektive Bekämpfung zu zeitig beendet wird. Auch wenn scheinbar eine Linderung der juckenden Hautstellen einsetzt und keine Krümel und Blutflecken in den Betten auftauchen dann können noch Eier und Larven versteckt sein. Darum ist auch Punkt #8 extrem wichtig!

#8 Dauer der Behandlung – ausreichend lange behandeln und reinigen!

Wie schon erwähnt darf man auf keinen Fall den Fehler machen und beim ersten Erfolg die Behandlung und Reinigung samt Bettwäsche wechseln wieder beenden.

90% aller Rückfälle sind darauf zurück zuführen dass man schon nach einem Zwischenerfolg denkt alles ist wieder ok. Wenn auch nur ein einziges Ei und/oder eine Larve überlebt dann beginnt alles von vorne und die Arbeit war umsonst! Also Behandlungsdauer mit Emulsion und gründliche Reinigung mit täglichem Bettwäschewechsel mindesten 14 Tage. Es kann auch 4 Wochen oder länger dauern bis das Problem endgültig erledigt ist.

#9 Keine Hausmittel probieren

Verschenke keine wertvolle Zeit und suche im Internet nach vermeintlichen Hausmitteln gegen Ungeziefer im Bett. Ich rate davon ab weil dann wertvolle Zeit verstreicht in der sich die Schädlinge ungehindert ausbreiten können.

Natürlich ist es richtig und gut mit Essigwasser zu reinigen aber nur alleine mit Apfelessig und Teppichklopfer wird das Problem nicht gelöst.

Nutze erprobte Mittel wie diese:

  • Milbensauger mit UV-Licht und Filtersystem
  • Antiskabiosum zur Hautbehandlung
  • Waschmittelzusatz Conex für die Wäschwaschungen
  • Encasing-Set zur Vorbeugung und für Allergiker
  • Vakuumierbeutel luftdichter Verschluss von Sachen
  • Medikamente mit Permentrincreem, Ivermectin, Benzylbenzoat

#10 Alle Familienmitglieder müssen mit behandelt werden

Es eigentlich klar aber ich erwähne es hier noch einmal explizit weil es ein wichtiger Fakt ist wenn man sich mit Parasiten zu Hause herum ärgert und diese schnellstens los werden will.

ALLE im Haushalt lebenden Familienmitglieder müssen natürlich auch die Emulsionen zur Hautbehandlung benutzen. Gerade für Ältere und Kinder muss man darauf achten dass der Einsatz dieser Mittel auch wie in der Packungsbeilage beschrieben benutzt wird.

Fazit: Juckende Pusteln sind oft Milbenbisse oder Wanzenbisse

Bettwanzen  heißen auf lateinisch Climex lecularius und sind auch unter anderen Begriffen bekannt. Die Bettwanze wird auch als Hauswanze bezeichnet und in manchen Gegenden ist diese Wanzenart im Bett, die im gesamten Haus vorkommen kann auch als „Tapetenflunder“ bekannt.

Wanzenbiss und Bettmilbenstiche sind unangenehme ekelhaft juckende Hautstellen wenn man einen Befall mit Wanzen zu Hause hat. Oft bemerkt man zuerst im Bett Ungeziefer und dessen Spuren was da nicht hingehört. Sich die ekeligen Bettwanzen einzufangen ist oft eine unangenehme Reisebegleitung.

Besonders in kleinen Hostels, Absteigen für wenig Geld und Jugendherbergen kommen Bettwanzen vor. Hier muss man wirklich aufpassen und wenn man Wanzenbisse oder Milbenstiche bemerkt dann muss man sofort was machen.

Milbenbiss oder Wanzenbiss das ist die Frage

Die Frage Bettwanzenbisse oder Milbenstiche ist für Laien nicht immer sofort gut zu unterscheiden weil die Anzeichen auf der Haut zuerst ähnlich sind. Wenn du oben alles genau gelesen hast dann weißt du jetzt aber Bescheid und kannst juckende Pusteln die keine Mückenstiche auf der Haut sind gut unterscheiden und erkennen. Lies hier mehr über Probleme mit Milben , Bisse und Stiche von Parasiten.

Solltest du betroffen sein dann behandle deine Haut gründlich, ausreichend lange genug und mit einem gute Antimittel welches du rezeptfrei kaufen kannst. Das gilt auch für alle anderen Familienmitglieder die selbstverständlich mit behandelt werden müssen.

Zusammenfassung – wichtigste Fakten zu juckenden Pusteln:

Alle Punkte noch einmal übersichtlich zusammen gefasst sind:

#1 Unterschied Info Milbenbiss oder Wanzenbiss vs. Mückenstich

#2 Sofort Handeln & Behandeln

#3 Gründlich Reinigen

#4 Wäsche heiß waschen – Bekämpfung durch Hitze

#5 Abtöten durch Einfrieren – Abtötung durch Kälte

#6 Luftdichter Verschluss – Vernichten mit Sauerstoffentzug

#7 Tägliche Kontrolle

#8 Behandlungsdauer 14 Tage und mehr!

#9 Nicht nur Hausmittel benutzen

#10 Alle Familienmitglieder behandeln

error: Content is protected !!