Silberfische bekämpfen und loswerden

Silberfische Silberfischche bekaempfen Befämpfung von Fischchen
Silberfische Silberfischche bekaempfen Befämpfung von Fischchen

Silberfische Silberfischchen bekämpfen und loswerden

Silberfische bekämpfen: Der Silberfisch (Lepisma) ist ein kleines Insekt was man nicht gern im Haus hat. Kleine Tiere im Bad, in der Wohnung ja im ganzen Haus sind immer eine unschöne Sachen und verbreiten Ekel und Unsicherheit. Doch es heißt Ruhe bewahren und zuerst mal genau das Ungeziefer bestimmen.

Ob es sich um Silberfische handelt können sie hier im Silberfische-Steckbrief an Anhand vom Silberfischbild und den typischen Merkmalen dieser kleinen Tiere feststellen. Wenn sie sicher sind, dass es sich bei den kleinen Tieren die silbern schimmern und schnell verschwunden sind tatsächlich um den gemeinen Silberfisch handelt, dann können sie gezielt etwas unternehmen und die Silberfische bekämpfen und endgültig loswerden.

Lesen sie dazu diesen Beitrag in unserem Ungeziefer-EX.de Ratgeber. Unsere Ratgeberseite Ungeziefer-Ex.de soll Ihnen helfen das Ungeziefer eindeutig zu identifizieren und dann effektiv mit den richtigen Mitteln zu bekämpfen.

Silberfische bekämpfen: Sofort zur Vermin-Guide Empfehlung ? >>>

Kleine Tiere im Bad – das können Silberfischchen sein!

Wenn sie kleine silbern schimmernde Tiere im Bad entdecken wenn sie kurz das Licht anmachen und diese kleinen Tierchen schnell über die Fliesen flitzen, dann sind das wahrscheinlich Silberfisch, Fischen oder Silberfischchen wie dieses Ungeziefer auch bezeichnet wird.

Wenn sich die Ausbreitung der Fischchen nur auf das Bad begrenzen, dann wird es einfacher die Silberfische im Bad zu bekämpfen. Vorsichtshalber sollte man aber auch in der Wohnung, im Schlafzimmer und im ganzen Haus genau kontrollieren, dass nicht auch andere Räume schon befallen sind.

Silberfischchen in der Wohnung

Silberfische in der Wohnung sind eine echte Herausforderung bei der Bekämpfung weil die Verstecke für die Fischchen schwieriger zu entdecken sind als wenn die kleinen Tiere im Bad vorkommen und der Raum übersichtlicher ist.

Trotzdem will man die lästigen Insekten schnell loswerden auch wenn keine große Gefahr von ihnen ausgeht. Jeder der Ungeziefer im Haus, in der Wohnung oder gar im Schlafzimmer entdeckt, fragt sich natürlich woher kommen Silberfische und was kann dagegen ich tun?

Das Auftreten von Silberfischchen in der Wohnung oder anderen Räumen ist kein Zeichen von mangelnder Sauberkeit, das kann man schon einmal sagen aber es hat Gründe warum gerade diese Insekten die Wohnung befallen.

Silberfische in der ganzen Wohnung

Silberfische in der ganzen Wohnung sind zwar unschön aber kein Grund zur Panik. Erstens sind die Silberfische nicht gefährlich und zweitens gibt es gute Mittel gegen Silberfische die helfen diese lästigen Mitbewohner schnell los zu werden.

Auch wenn die Tierchen selbst nicht gefährlich sind so deutet das Auftreten von vielen Tieren auf Feuchtigkeitsprobleme in der Wohnung, im Bad oder gar im ganzen Haus hin. Das wiederum kann dann zu gesundheitlichen Problemen führen. Oft sind Schimmelbildung an Wänden, hinter Schränken und Wandverkleidungen gefährlich wenn man unentdeckt feuchte Stellen im Haus hat.

Schimmelpilze machen krank und können Ursache für schwere bronchiale Erkrankungen und Lungenprobleme mit Atemnot sein. Hier kann es gerade für Kinder, Ältere oder Immun geschwächte Menschen schwerwiegende Folgen auf die Gesundheit geben. Deshalb sollte man das Problem mit Silberfischchen unbedingt lösen und die kleinen Tierchen bekämpfen und natürlich nach der Ursache suchen.

Silberfische im Haus

Wenn Silberfische im ganzen Haus zu finden sind, dann kann man davon ausgehen dass die Bekämpfung schwierig und langwieriger wird.

Es ist bei einer Verbreitung der Fischchen im Haus immer ein größerer Aufwand bei der Bekämpfung als wenn die Silberfische im Bad, in der Wohnung oder „nur“ im Schlafzimmer zu finden sind.

Silberfische im Bad

Gerade im Bad herrscht oft eine erhöhte Luftfeuchtigkeit gegenüber anderen Wohnräumen im Haus. Das kann Silberfische anlocken weil diese als Lebensumgebung Feuchtigkeit und 20-30 Grad Temperatur mögen.

In trockenen Räumen kommen Silberfische nicht vor und darum sind oft Silberfischchen im Bad ein erster Hinweis auf den Befall mit Fischen in der Wohnung oder im Haus. Wenn nur das Bad betroffen ist, dann kann man die Insekten schnell loswerden. Gutes Lüften, Beseitigung von Feuchtigkeit und das Reinigern aller Läufer und Badvorleger können Besserung schaffen.

Das Aufstellen von Fallen gegen Silberfische ist meist effektiver als der Versuch mit Hausmitteln die Fischchen zu beseitigen. Man sollte auch nach eventuellen Verstecken der Tierchen wie Spalten, Ritzen, ausgebrochene Fliesenfugen oder Verkleidungen mit Holz suchen. Genau an diesen Stellen sollten die Klebefallen gegen Silberfischchen platziert werden und man kann auf einen raschen Erfolg hoffen.

Wenn das alleine nicht hilft dann kann man auch © Envira Silberfisch Spray, © Effect Silberfisch Ungeziefer Spray oder © Norax Silberfischchen Sprüh verwenden.

Silberfische im Schlafzimmer

Auch in das Schlafzimmer können sich die ungeliebten Insekten verirren und dann wird es wirklich ekelig. Niemand will Ungeziefer im Schlafzimmer haben und dennoch kommt es leider häufiger vor als man glauben mag.

Neben Bettwanzen und Milben im Bett sind Silberfische im Schlafzimmer nicht selten. Warum sind die Fischchen auch in unseren heiligen Gemächern? Ganz einfach erklärt, weil gerade in der Nacht die Ausdunstung über den Körper relativ groß ist und sich eine hohe Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer bildet.

Wie bereits erwähnt ist Feuchtigkeit eine Ursache vom Auftreten der Silberfische im Bad, Wohnung, Schlafzimmer oder im ganzen Haus und muss beseitigt werden will man die Silberfische endgültig bekämpfen. Regelmäßiges Lüften ist in allen Räumen wichtig und man sollte beim Auftauchen von Silberfischchen im Schlafzimmer auch hier nach Kältebrücken (ist ein Baumangel) und feuchten Stellen an Fußboden und Wänden suchen.

Dazu ist es empfehlenswert auch Schränke abzurücken oder hinter Kommoden zu sehen. Gerade wenn Möbel dicht an Wänden platziert sind, kann eine gute Belüftung verhindert werden und sich Feuchtigkeit bilden.

Also ist unser Tipp, gut Lüften und alle Wände kontrollieren und wenn dann die Feuchtigkeit aus dem Schlafzimmer verbannt ist, kann man mit Fressfallen und Klebefallen gegen Silberfische vorgehen und die Insekten wirksam vernichten.

Silberfische Hausmittel gegen Silberfischchen

Hausmittel gegen Silberfischchen sind oft gesucht und es gibt aus Omas Zeiten natürlich den einen oder anderen Tipp den man durchaus versuchen kann.

Bei der Anwendung von einem Hausmittel gegen Silberfischchen geht es darum den Tieren die Nahrungsgrundlage als Fallen zu benutzen. Bekannte Hausmittel gegen Fischchen sind:

Verminguide Empfehlung:
  • Gekochte Kartoffeln in Schale (Stärke haltig)
  •  Zuckertücher auslegen
  • Mehltücher auslegen
  • Honigstreifen auslegen
  • Kartoffelstärke streuen

Das alles sind Maßnahmen und alte Hausmittel gegen Silberfischchen die als Fressfallen funktionieren. Besser geeignet sind allerdings Klebefallen weil man damit eine bessere Chance hat, dass die fressenden Fischchen auch kleben bleiben und damit getötet und beseitigt werden.

Effektiver wirken Ungeziefer-Sprays für Innenräume und draußen und es geht wesentlich schneller bis man die Silberfischchen dauerhaft loswird.

Silberfisch Ursache beheben

Die eindeutige für das Auftreten von Silberfischen ist Feuchtigkeit. Wie bereits mehrfach beschrieben ist es unabdingbar diese zu finden und zu beseitigen.

Wenn die Feuchtigkeit als Lebensgrundlage des gemeinen Silberfisch beseitigt ist, dann hat man die Ursache gefunden und ausgetrocknet und damit kann man mit Spray oder Fallen die Viecher beseitigen und dauerhaft loswerden.

Woher kommen Silberfische

Silberfische kommen überall vor wo die Lebensbedingungen gut für sie sind. Dazu gehören neben der Temperatur von 20-30 Grad vor allem eine hohe Luftfeuchtigkeit oder eben feuchte Stellen allgemein.

Dafür verantwortlich können Baumängel sein wie sogenannte Kältebrücken bei denen sich auf Grund von einer nicht sach- und fachgerechten Bauausführung und Dämmung der Außenwand Kondenswasser an der Wand sammelt. Das führt zu feuchten Wänden, kann zu Schimmel an der Wand führen und ist oft ein Platz wo Silberfische vorkommen.

Auch das Nahrungsangebot ist vorhanden wenn Silberfischchen sich einnisten. Da diese Tierchen aber nicht sehr wählerisch sind und auch gut eine Weile ohne Fressen auskommen, spielen zuerst Feuchtigkeit und Temperatur eine Rolle.

Was fressen Silberfische?

Die Nahrungsgrundlage von Fischchen ist organisches Material was Zucker enthält. Dazu gehören alle Materialien und Stoffe die Stärke enthalten. Stärke spaltet sich in Glucose (Zucker) und sind die Silberfische fressen alles was zuckerhaltig ist oder zu Zucker zerfällt bzw. aufgespaltet wird wie Stärke.

Dazu gehören Tapetenkleister, Schuppen und Haut allgemein, Bücherleim, Papier, stärkehaltige Lebensmittel und Glucose-Produkte selbst. Auch Hausstaubmilben und deren Kot werden von Silberfischen gefressen was sogar sehr nützlich ist. Gerade für Menschen mit einer Hausstauballergie ist das ein echtes Problem. Lesen Sie dazu hier ausführlich im Milben-Ratgeber was man als Betroffener einer Hausstauballergie gegen Milben, Milbenkot und Hausstaub machen kann.

Sind Silberfische gefährlich oder nicht?

Nein, man kann mit Sicherheit sagen dass der Silberfisch selbst ungefährlich ist. Es gibt keine Stiche, Bisse oder allergische Reaktionen wie zum Beispiel bei Hausstaubmilben. Hier sind sie sogar recht nützlich weil sich Silberfischchen vom Kot der Hausstaubmilbe oder den Milben ernähren. Gerade das kann bei vielen Menschen eine Allergie auslösen und darum sind Silberfischchen nicht gefährlich.

Trotzdem sollte man das Problem beseitigen und Feuchtigkeit ist eine Ursache für den Befall. Es ist darum wichtig die feuchten Stellen zu finden, denn nur so kann man sich vor gesundheitlichen Problemen wie einer Schimmelallergie schützen und die Silberfische endgültig loswerden.

Es kann auch nur eine hohe Luftfeuchtigkeit herrschen aber meist kommt diese bei regelmäßigem Lüften nur vor, wenn Wände oder Ecken von Feuchtigkeit betroffen sind. Diese Stellen muss man unbedingt finden und trocken legen und regelmäßig gut lüften.

Silberfisch im Bett

Auch ins Bett können sich Silberfische verirren und es schockiert die Bettbenutzer natürlich will das Niemand. Wenn sich dieses Ungeziefer in das Schlafzimmer und dann auch noch im Bett vorfindet, dann muss man einfach schnell handeln und die Silberfische bekämpfen.

Es kommt nicht oft vor, dass die Tierchen es bis ins Bett schaffen aber durch unsere Verdunstung und die damit verbundene nächtliche Feuchtigkeit im Bett, kann den Silberfischen schon eine Umgebung schaffen die sie gerne haben.

Meistens sind es aber eher Zufälle und die Fischchen kriechen eher auf dem Boden, hinter gelöster Tapete oder Holzverkleidungen herum. Immer ist das Auftreten gerade dieser Spezies aber ein deutliches Anzeichen für Feuchtigkeit im Raum und diese muss man beseitigen.

Merke: Immer wo Silberfische auftauchen ist Feuchtigkeit vorhanden die unbedingt getrocknet werden muss! Nur so kann man die Silberfischchen auch dauerhaft loswerden und vernichten.

Silberfische bekämpfen – 5 Schritte die man machen muss

Die erfolgreiche Bekämpfung dieser lästigen, kleinen Insekten ist nicht all zu schwer. Aber man muss sorgsam vorgehen, damit die Bekämpfung auch von Dauer ist.

Wichtig bei der Silberfisch Bekämpfung sind folgende Fakten:

  1. zuerst eindeutig die Tierchen bestimmen, dabei hilft Ihnen unser Silberfisch-Steckbrief mit Bild, Beschreibung und typischen Erkennungsmerkmalen
  2. Wenn fest steht, dass es sich bei dem Ungeziefer um den Silberfisch handelt, dann ist es wichtig die Ursache für das Auftreten und sich wohl fühlen dieser Insektenart zu finden. Eine der wichtigsten Ursachen und Gründe ist Feuchtigkeit. Suchen Sie unbedingt Wände, Ecken und Ritzen nach Feuchtigkeit ab. Dafür kann man einen Feuchtigkeitsmesser benutzen, den es schon für wenig Geld zu kaufen gibt.
  3. Wenn die feuchten Stellen gefunden sind, dann muss man auch dort nach Silberfisch Nestern genau suchen. Sollte sich eine Ansammlung von den Fischchen vorfinden dann benutzen Sie sofort ein gutes Spray gegen Silberfische die für Innenräume geeignet sind. Das kann das Envira-Silberfisch-Spray sein. Weitere biologische Antisprays sind auch Norax Silberfischchen Sprüh oder das Effect Silberfisch Ungeziefer Spray.
  4. Trocknen sie die betroffenen Stellen sehr gründlich mit einem Fön, Gebläse oder bei größeren Flächen mit einem Trocknungsgerät. Diese sogenannten Bautrockner oder auch als Luftentfeuchter bezeichneten Geräte helfen, die Räume zu entfeuchten und damit die Ursache von Silberfischbefall zu beseitigen.
  5. Wenn sie die Feuchtigkeit in den Betroffenen Räumen wie Küche, Bad, Schlafzimmer oder der Wohnung vielleicht auch Kellerräumen oder dem ganzen Haus beseitigt haben, dann kann das weiter Bekämpfen und Vorbeugen folgen. Legen sie Fressfallen aus. Diese Fallen gegen Silberfische fangen überlebende Fischchen und sorgen dafür, dass keine weitere Vermehrung stattfindet.

Silberfische endgültig loswerden – Was hilft gegen Silberfische

Zusammenfassend kann man sagen, es nicht so schwer Silberfische endgültig loszuwerden wie es anfangs vielleicht aussieht. Aber man muss wirklich nicht nur mit den besten Mitteln  gegen Silberfischchen im Test die Räume behandeln, sondern vor allem die guten Lebensbedingungen für dieses Ungeziefer beseitigen.

Das funktioniert nur wenn man genau nach feuchten Stellen und Nestern sucht und diese nach auffinden wie oben beschrieben entfernt, mit Spray bekämpft und mit Trocknungsgeräten gegen die Ursache nämlich die Feuchtigkeit im Raum vorgeht.

Tipp: Nur wenn man konsequent diese 5 Schritte beachtet kann man Silberfische endgültig loswerden und dauerhaft vernichten. Wer die Silberfisch Bekämpfung in 5 Schritten gewissenhaft durchführt, ist schon bald das lästige Ungeziefer wieder los.

Silberfischen loswerden – Mittel gegen Silberfische

  • Envira Silberfisch Spray
  • Biologisches Anti-Silberfisch-Spray
  • Norax Silberfischchen Sprüh
  • Effect Silberfisch Ungeziefer Spray
  • Silberfisch Fallen Köderdosen für Silberfischchen

Fazit zum Thema Silberfische bekämpfen

Wer Silberfische bekämpfen will, der sollte Schritt für Schritt nach Anleitung vorgehen. Das garantiert einen schnellen Erfolg bei der Bekämpfung von Silberfischchen und ähnlichem Ungeziefer.

Wichtig ist immer genau zu wissen was für Ungeziefer im Haus oder in der Wohnung ist. Dafür können Sie unsere Ungeziefer-Steckbriefe nutzen wo wie an Hand von Bildern, einer Beschreibung und typischen Merkmalen bei der genauen Identifizierung von Schädlingen und Ungeziefer helfen wollen.

Nur wenn man genau weiß welcher Schädlingsbefall vorhanden ist, kann man mit den besten Mitteln gegen Silberfische und andere Insekten und Ungeziefer erfolgreich vorgehen und dieses dauerhaft bekämpfen. Auch die Ursachenbeseitigung ist wichtig für eine dauerhafte Vernichtung von Silberfischen und allen anderen Schädlingen in Haus, im Garten, bei Tieren oder beim Menschen.