Silberfische Silberfischchen

Silberfisch Steckbrief
Silberfischs Steckbrief Bild zeigt ein Silberfischchen in groß Makroaufnahme Fischen

Silberfische Steckbrief Silberfischchen:

Kurzer Steckbrief – wissenswerte Info:

Familie: Lepisma

Ordnung/Klasse: Insekten

Gruppe: Hausschädling, Feuchtigkeitsschädling

Name deutsch: Silberfisch, Silberfischchen auch nur als Fischen bekannt

Wissenschaftlicher Name: Lepisma saccharina

Allgemeines:

  • Silber schimmernde kleine Tiere im Bad, der Wohnung, im Haus die unter Teppichen oder auf Fliesen schnell hin und her huschen sind Silberfische.
  • Diese Insekten haben keine Flügel und sind etwa 10 mm lang.
  • Das Besondere an Silberfischchen ist, dass diese kleinen Insekten relativ lange leben. Bis zu vier Jahre können diese Insekten tatsächlich durchschnittlich leben manchmal auch länger.
  • Nachtaktiv – besonders nachts werden die Fischchen aktiv und zeigen sich öfter als tagsüber.
  • Typische Verstecke sind Ritzen, ausgebrochene Fliesenfugen, hinter gelöster  Tapete oder Holzverkleidungen von Wänden.
  • Mehrfüssler und flügelos – Insekt ohne Flügel bewegt sich schnell auf dem Boden

Größe: 10-12 mm

Form: längliche Form hinten schlanker, vorne breiter

Farbe: grau, silbern schimmernd

Lebensraum: im Bad, im Schlafzimmer, Wohnung, Haus, auch im Freien wie Schuppen, Holzverschläge, immer in feuchter Umgebung

Nahrung: organische Stoffe, Biomasse die sich in Zucker aufspaltet dazu gehören Haut, Haare, Schuppen, Hausstaubmilben, biologisch abbaubarer Leim und Kleber mit Stärke wie in Büchern verwendet, Tapetenleim, organische Schmutzparktikel

Vorkommen/Gebiete: Verbreitet überall in Europa – kommt nicht vor bei Trockenheit mehr Info und Quelle wikipedia

Besondere Merkmale: Immer ist die Anwesenheit von Silberfischen ein Zeichen für Feuchtigkeit an den betreffenden Stellen und genau das muss man genau untersuchen und beseitigen. Gerade deshalb sind diese Insekten häufig im Bad, in der Küche, in feuchten Ecken in der Wohnung oder im Haus an Stellen wo Feuchtigkeit ist zu finden.

Schadensverursachung: Sind Räume mit Silberfischchen befallen dann ist immer Feuchtigkeit im Raum vorhanden. Das macht Schimmel und Atembeschwerden und kann Ursache für andere gesundheitliche Probleme sein. Deshalb muss man die Fischchen erkenne, Nester finden und beseitigen. Gleichzeitig aber den Grund und damit die Ursache für den Insektenbefall nämlich die Feuchtigkeit in den betroffenen Räumen beseitigen.

Wenn klein Tiere im Bad, der Wohnung, im Schlafzimmer oder gar im ganzen Haus immer wieder auftauchen, dann darf an nicht panisch werden aber der Ursache auf den Grund gehen. Auch wenn der Silberfisch selbst nicht gefährlich ist, will man dieses Ungeziefer schnell loswerden und bekämpfen.

Bevor man die richtigen Mittel gegen Silberfische einsetzt, muss man sich aber 100%ig sicher sein dass es sich auch wirklich um die Fischchen handelt die man gesehen hat. Mit Hilfe unseres Silberfisch-Steckbriefes hier, soll die Identifizierung eine eindeutige Bestimmung erleichtert werden.

Ausführlicher Steckbrief vom gemeinen Brotkäfer:

Aussehen:

  • kleiner silberne Fisch Farbe bis grau schimmernd
  • Körperlänge 10 bis 12 mm
  • schmaler länglicher Körper hinten schmaler – Fischform (Name Fischchen)
  • glänzend weicher Insektenkörper mit Beinchen
  • Vermehrung über etwa 20 gelegte Eier je Weibchen
  • Bei 25-30 Grad werden aus den Eiern Fischchen

Vorkommen:

  • Hausschädling Bad, Wohnung, Schlafzimmer, Haus, Schuppen, Keller
  • Versteckt sich im gesamten Wohnbereich oder draußen
  • Verbreitung und Vermehrung, lebt lange 4 Jahre oder länger
  • Ausgewachsen nach etwa einem Jahr, Häutung c. 8x in 1 Jahr danach weitere 3-4 Häutungen jährlich bis zum ausgewachsenen Stadium des Silberfisch
  • Kriecht aus Holzverkleidungen, Fliesenfugen, Spalten sind typische Verstecke
  • Immer ist es ein feuchte Umgebung

Typische Merkmale:

  • Zuerst sieht man sie oft auf dem Boden im dunklen flitzen
  • Sind sehr schnell, oft flüchten sie wenn man das Licht anschaltet unter Teppiche etc.
  • Sind kaum mit der Hand zu fangen, weicher Körper
  • Weicher, glatter Körper
  • hellgrau bis dunkelgrau silbern schimmernd
  • Sind schlagartig da und können in Einzelräumen oder überall in Haus sein
  • Verstecken sich gern unter Teppichen, Bettvorlegern, Badmatten

Bekämpfung – kurze Todo-Liste:

  • Silberfischfalle, Norax Silberfischchen Sprüh, Effect Silberfisch Ungeziefer Spray
  • Feuchtigkeit muss weg – Ecken trocknen durch Lüften, evt. heiße Luft mit Fön oder Gebläse
  • Alle Nahrungsgrundlagen beseitigen ( Kleber, Fotos, Bücher, Stärke und Zuckerhaltige Masse)
  • Verstecke wie lose Tapete, Ritzen, Fugen Spalten und Löcher zu schmieren und Versteckmöglichkeiten beseitigen
  • Klebefallen gegen Silberfische helfen wenn Trockenheit herrscht und die Ursachen für die Feuchtigkeit beseitigt sind
  • Hausmittel sind Fressfallen gegen Silberfischchen wie gekochte Kartoffelscheiben,  Honigstreifen, Mehltücher und Zuckertücher
  • Ungeziefer-Spray wie Effect Spray und Norax Ungeziefer Sprüh

Eine ausführliche To-Do-Liste für die Bekämpfung kleiner Silberfische findest du hier oder lies diesen Beitrag:

Expertenrat zum Silberfisch – kleine Tiere im Bad oder Haus bekämpfen:

Experten raten bei einem Befall mit Silberfischen immer eine gründliche Reinigung. Gerade bei der Silberfisch-Bekämpfung ist es aber wichtig, genau die Stellen mit Nestern und Feuchtigkeit zu finden.

Lose Tapeten an der Wand, Wasserflecken oder Stockflecken an den Wänden oder in schlecht belüfteten Ecken können genau wie eine Schimmelbildung in einem Raum auf Feuchtigkeit im Raum hindeuten. Genau an diesen Stellen muss man genau hinschauen und Nester von Silberfischen aufspüren und diese vernichten. Nur dann und mit Beseitigung der Feuchtigkeitsquellen kann man die Silberfische bekämpfen und dauerhaft loswerden.

Beachten sie also unsere Anleitung in 5 Schritten zur Silberfisch Bekämpfung und sind schon bald das
lästige Ungeziefer in Haus und Wohnung los.

Ähnliche wissenswerte Beiträge zum Thema:

  • Fallen für Silberfische
  • Feuchte Stellen Ursache für Silberfische
  • Prävention gegen Silberfischchen